Browsed by
Schlagwort: Unterordnung

Sicherheit

Sicherheit

Da es gleich zu Beginn nieselte, bot sich sich eine Verkehrssicherheitsübung an. Nämlich das Aussteigen des Hundes aus dem Auto. Oft sieht man auf Parkplätzen, wie Hunde nach dem Öffnen der Heckklappe, unkontrolliert aus dem Auto  springen oder Hundebesitzer verzfeifelt versuchen Ihren Hund  mit ganzem Körpereinsatz bis zum Anleine im Auto zu halten. Dies muss nicht sein und geht für alle Beteiligten viel entspannter.

Wer dies erlernen möchte, kommt sonntags zum Hundeplatz des DDC OG Buxtehude.

Diesmal ist Anja zum Training mit Bruni gekommen, wir haben an der Unterordnung angeknüpft.

Anja und Marc Trainieren getrennt auf dem Hundeplatz, hier ist umso wichtiger, das sich Beide sehr gut austauschen müssen um im Training auf einen Nenner zu kommen.

aussteigen

Training 11.09.16

Training 11.09.16

Bei wunderschönem Wetter durfte Duke sein Können in der Unterordnung unter Beweiß stellen, er war schon ziemlich klasse.

Bei der Ablage (Frauchen im Versteck) konnte er mal wieder nicht anders und hat den Casper gemacht, ich glaub das ist ihm zuuu langweilig da zu liegen ohne Frauchen 😆

Im Anschluß war Baby Dogge Bruni, alias Brunhilde von der Eideschleife dran. Die Maus hatte heute schwerste Bedingungen, ihr junges Minifrauchen war ganz müde und und nicht gut drauf. Bruni war ganz voller Sorge um ihr Minifrauchen, so das sie sich nicht auf das Training konzentrieren konnte.

In abschließender Gesprächsrunde wurden aufkommende Fragen beantwortet und  das nächste Training besprochen.

Wir sehen uns am 18.9. wieder.

Freue mich auf Euch,

Eure Tatjana

Sonne, Sonne, Sonne

Sonne, Sonne, Sonne

Heute war wieder ein heißer Tag auf unserem Hundeplatz. Somit haben wir nur ganz kurz die Hunde in Unterordnung trainiert, zu schnell ließ die Konzentration, durch das zu warme Wetter für unsere Hunde, nach.

Beim anschließendem Kaffee trinken im Schatten, wurden wieder interessante Gespräche geführt und sich die Bäuche mit leckerem Kuchen vollgeschlagen.

Continue reading “Sonne, Sonne, Sonne” »